© iStock.com/golibo

Mehr als Kopfkino: die Kraft der Bilder

In Zeiten, in denen Konsumenten einer schier unendlichen Flut an Informationen ausgesetzt sind, gilt mehr denn je: Text ist nur dann wirkungsvoll, wenn Sie Ihn mit ansprechenden Bildern kombinieren! Schon kleine Momente entscheiden, ob Ihre Botschaft wahrgenommen wird oder ob Sie Ihre User verlieren, weil sie diese mit nichtssagenden Inhalten überfluten. Die Lösung liefert das Visual Content Marketing – die Bereitstellung visueller Inhalte auf Websites oder in Social-Media-Kanälen.

Angefangen bei Videos und Fotos über Cartoons und Bilder bis hin zu Animated GIFs und Infografiken haben Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten, ihr Storytelling mit Visual Content zu unterstützen. Schließlich gehen Bilder auf direktem Weg ins Gehirn und helfen uns, in Sekundenbruchteilen Botschaften und auch komplexe Zusammenhänge unterhaltsam zu vermitteln. Kurzum: Die Faszination an visuellen Inhalten liegt ganz klar in der Kürze.

Zeichnung eines Webseitenlayouts
© iStock.com/scyther5

10 Gründe, warum visuelle Inhalte Ihr Content Marketing revolutionieren

Visuelle Inhalte sind das Salz in Ihrer Content-Marketing-Suppe. Wir erklären Ihnen, warum:

  • Lange Textwüsten sind out! Konsumenten werden täglich mit einer Fülle an Informationen überhäuft. Als Unternehmer und Marketer ist es Ihre persönliche Herausforderung, mit authentischen visuellen Elementen die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe zu gewinnen.
  • Das menschliche Gehirn kann visuelle Inhalte schneller verarbeiten und gleichzeitig nur eine begrenzte Menge an Informationen aufnehmen. Folglich werden sich Nutzer eher Inhalten zuwenden, die sie schnell verarbeiten können.
  • Ein Großteil der zwischenmenschlichen Kommunikation läuft nonverbal ab. Genauer gesagt: Visual Content macht 93% der gesamten menschlichen Kommunikation aus.
  • Ein Social-Media-Post mit einem visuellen Element, wie z.B. einem Bild oder einer Grafik, erhält bis zu 94% mehr Aufrufe durch Online-Nutzer als die entsprechende Variante ohne Bild.
  • Viraler Visual Content kann Ihrem Unternehmen Unmengen an Inbound Links einbringen. Dies gelingt allerdings nur, wenn für den Kunden ersichtlich ist, dass die Inhalte aus Ihrer Feder stammen. Es ist daher nicht nur sinnvoll, Ihr Logo sichtbar einzubinden, sondern den Inhalt auch teilbar zu machen. Schließlich wirken sich relevante Inbound Links positiv auf das Ranking Ihrer Seite in den Suchmaschinen aus und treiben Ihr Branding voran.
  • Guter und relevanter Visual Content generiert mehr Likes, mehr Kommentare, mehr Shares und mehr Follower als Botschaften, die nur aus Wörtern bestehen.
  • Visual Content ist für die Zielgruppe leichter verständlich und kann auch komplexe Zusammenhänge rund um Ihre Marke unterhaltsam erklären.
  • Mit visuellen Inhalten können Sie nicht nur die Emotionen Ihrer Zielgruppe wecken, sondern auch beeinflussen, wie Nutzer auf Ihre Botschaft reagieren und ob sie z.B. eine Kaufentscheidung treffen.
  • Visual Content sorgt für mehr Engagement. Schließlich werden laut einer Studie von BuzzSumo Content-Marketing-Inhalte auf Social Media doppelt so oft geteilt, wenn sie ein grafisches Element enthalten.
  • Visual Content bringt Online-Nutzer dazu, sich länger mit dem Inhalt zu beschäftigen, was dazu führt, dass diese sich ausreichend Zeit nehmen, um Ihre Botschaft besser zu verstehen.

Setzen Sie Visual Content Marketing ganz oben auf Ihre Agenda

Die oben genannten Statements zeigen mehr als deutlich: Wenn Sie Ihr Online-Business auf die nächste Stufe heben möchten, ist Visual Content nicht mehr aus Ihrem digitalen Marketing wegzudenken. Vielleicht mögen Bild und Schrift für sich alleine genommen nicht viel ausrichten können. Kombinieren Sie jedoch einzigartige, wirkungsvolle Bilder mit relevanten Textinhalten, ist dies Ihr Erfolgsrezept, um die ungeteilte Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe zu gewinnen.

 

Amelie Fischer
Amelie Fischer
Amelie Fischer hat ihre Leidenschaft, das Schreiben, zum Beruf gemacht und ist seit Februar 2017 Webtexterin bei den RegioHelden. Als studierte Medien- und Kommunikationswissenschaftlerin befasste sie sich bereits in ihrer Studienzeit mit den sich ständig wandelnden Herausforderungen der Online-Welt. Fliegen ihre Finger gerade nicht über die Tastatur, ist sie entweder auf dem Fußballplatz oder mit einem guten Buch auf der Couch zu finden.

Um Ihnen auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um Ihr Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir Ihre Zustimmung, die Sie jederzeit widerrufen können.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.