© iStock.com/tdub_video

Gewusst wie: So erstellen Sie eine ansprechende & effektive Google-Ads-Anzeige

Jeder kann mit einer Google-Ads-Anzeige punkten. Alles, was es dafür braucht, ist ein wenig Selbstreflexion, eine Vision und ein Händchen für knappe, treffende Worte. Es gehört also mehr dazu als nur ein guter Wille, aber das bisschen Aufwand lohnt sich. Denn wer es schafft, den schweifenden Blick des Lesers an seine Anzeige zu fesseln, der hat so gut wie gewonnen – nämlich Clicks und Conversions. Halten Sie sich einfach an unsere simplen Tipps und Tricks, dann klappt es auch in Zukunft mit Ihren Google-Ads-Anzeigen.

Vor dem Schreiben – Gedanken machen

Viele glauben bei Google-Ads-Anzeigen an einen Selbstläufer und meinen daher, sich keine große Mühe mit den Texten geben zu müssen. Ein paar gut klingende Worte sind schnell formuliert – aber ist das der richtige Ansatz? Wir sagen ganz klar: Nein. Einfach draufloszuschreiben, führt nicht zum Erfolg. Stattdessen heißt es, sich zunächst ein paar Gedanken zu machen. Damit Ihre Anzeige auch wirklich angeklickt wird, müssen Sie dem potenziellen Kunden klarmachen, dass Sie ihn und seine Wünsche kennen und diese Wünsche erfüllen können.

Beantworten Sie für sich selbst also zuvor folgende Basisfragen:

  • Wer bin ich und was biete ich an? – Produkte und Dienstleistungen, Alleinstellungsmerkmale
  • Was ist mein Ziel? – Art und Zeitpunkt der gewünschten Aktion durch den User
  • Wer sind meine Kunden? – demografische Angaben, Werte und Vorlieben
© iStock.com/Khosrork

Aller guten Dinge sind 3 – Das muss rein

Eine Textanzeige wird auf der Ergebnisseite der Google-Suche entweder im oberen oder im unteren Seitenbereich ausgespielt und mit dem Wort „Anzeige“ gekennzeichnet. Sie setzt sich aus dem Anzeigentitel , der angezeigten URL und der Beschreibung zusammen:

Aktuell (Stand Juli 2018) gelten folgende Zeichenbeschränkungen:

  • Anzeigentitel 1 und 2 (durch „-“ getrennt): je 30 Zeichen
  • Angezeigte URL mit 2 Pfadfeldern: je 15 Zeichen
  • Beschreibung: 80 Zeichen
© iStock.com/PeopleImages

Jetzt kommt der kreative Part

Achten Sie beim Texten darauf, bereits im Anzeigentitel konkret zu werden. Der User möchte auf einen Blick wissen, womit er es zu tun hat. Idealerweise platzieren Sie hier Ihr Keyword , das die Anzeigenschaltung auslöst.
Die angezeigte URL muss nicht mit der – mitunter unübersichtlichen – finalen URL identisch sein. Die beiden Pfadfelder können von Ihnen so befüllt werden, dass der User auch hier direkt weiß, dass sein Klick zum Wunschziel führt. Am besten gelingt dies, wenn auch hierin das Keyword enthalten ist.

Die Beschreibung ist der Ort, an dem Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung kurz vorstellen und Ihre USPs bzw. Wettbewerbsvorteile nennen. Dabei kann es sich um spezielle Angebote, Rabattaktionen, Lieferbedingungen und andere Besonderheiten handeln. Für einen lokalen Bezug nennen Sie die Stadt , die Sie bewerben möchten. Fordern Sie zum Schluss den User mit einem Call-to-Action (CTA) zu einer konkreten Handlung auf. Je passender zu Ihrem Angebot formuliert, desto besser.

So könnte Ihre potenzielle Anzeige am Ende aussehen:

Noch Fragen? Nein? Dann viel Spaß und Erfolg beim Erproben Ihres neuen Rüstzeugs!

Jasmin Mayer
Jasmin Mayer
Mit kreativem Schreiben fing es an und ging nach dem Masterstudium der Germanistik gleich weiter: Seit Mai 2016 arbeitet Jasmin Mayer als Texterin bei den RegioHelden. Wo privat Haikus und Kurzgeschichten ersonnen werden, fließen im beruflichen Alltag Werbetexte für die Online-Welt aus der virtuellen Feder. SEA und SEO sind Jasmins täglich Brot – seit Mai 2017 insbesondere für die Kundengruppe der Key Accounts. Für die ideale Balance zwischen Körper und Geist geht es ab und zu auf Wandertour in die bayerischen Berge.

Um Ihnen auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um Ihr Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir Ihre Zustimmung, die Sie jederzeit widerrufen können.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.