© iStock.com/Marisa9

6 nützliche Tipps, um das Ranking lokaler Suchergebnisse zu verbessern

Auf dem obersten Treppchen stehen, wer möchte das nicht gerne? Nicht nur im Wettkampf, sondern auch bei Google. Hier würde jedoch alleine schon die erste Seite reichen, also sich unter den Top 10 zu befinden. Doch Google macht das einem nicht so einfach. Denn sowohl Google als auch alle anderen Suchmaschinen crawlen (sprich: durchsuchen) Websites und kategorisieren die Inhalte, die sie finden. Wird also eine Suchanfrage zu einem bestimmten Thema gestartet, durchsucht Google seinen Index und präsentiert aus einer Vielzahl an Kriterien die besten Websites.

© Imillian – stock.adobe.com

Das Ranking der lokalen Ergebnisse wird nach folgenden Kriterien ermittelt:

Relevanz:

Relevanz entsteht dann, wenn die Suchmaschinen einen Inhalt zu einem bestimmten Thema zuordnen können. Soll der Inhalt relevant zum Thema „Finanzen“ sein, sollten Wörter wie „Geld“, „Zinsen“, „Rendite“ verwendet werden.

Prominenz:

Einen noch viel größeren Einfluss hat das, was außerhalb Ihrer eigenen Webseite passiert. Google durchsucht andere Websites aus Ihrem Themenbereich und schaut dort, wie oft Ihr Unternehmen erwähnt (sprich: Nennungen bzw. „Citations“) und Ihre Internetadresse verlinkt wird (sprich: Backlinks). Je häufiger dies geschieht, desto prominenter wird Ihre Website und damit Ihr Unternehmen.

Entfernung:

Gemeint ist hier: die jeweilige Entfernung der Orte von dem in der Suchanfrage genannten Ort. Wenn die Suchanfrage keine Ortsangabe enthält, wird die Entfernung anhand der bekannten Standort-Informationen des Nutzers ermittelt.

Lokales Ranking verbessern. So funktioniert es:

1. Google My Business Eintrag je Unternehmensstandort

Jedes Unternehmen und jeder einzelne Unternehmensstandort sollte ein vollständig gepflegtes und optimiertes Google My Business Profil besitzen.

2. Konsistente Einträge in Branchenverzeichnissen

Konsistente Einträge des Unternehmensstandorts in den wichtigsten regionalen und überregionalen Branchenverzeichnissen ist ein wichtiger Optimierungsfaktor für die lokale Suche. Diese Einträge werden allgemein definiert als Nennungen Ihres Unternehmens im Zusammenhang mit Ihren relevanten Adressinformationen wie z.B. Adresse, Telefonnummer und Website. Man nennt dies auch NAP (engl.: Name Adress Phone Number).

3. Technisch einwandfreie Unternehmenswebsite

Eine technisch einwandfreie Unternehmenswebsite ist grundlegend. Ladezeit, Meta Description und vor allem hochwertiger Content spielen u.a. eine wichtige Rolle.

4. Hochwertige Links

Es geht mittlerweile nicht mehr um die Vielzahl von Links (Verweise, die auf eine andere Website führen), sondern um deren Qualität. Achten Sie deshalb auf themenbezogene Links, z.B. von einem Branchenverzeichnis.

5. Wertvolle Online Bewertungen

Bewertungen spielen eine wichtige Rolle, um Interessenten von Ihrem Unternehmen zu überzeugen. Dafür gibt es eine Reihe von Bewertungsportalen, auch Google bietet diese Funktion an. Für Hotels gibt es beispielsweise Portale wie HolidayCheck. Für Ärzte gibt es sogar eine ganze Reihe an Ärzteportalen wie Jameda.

Lernen Sie, auch mit schlechten Bewertungen umzugehen. Egal, ob persönlich oder im Bewertungsportal: Erreichen Sie den Kunden und versuchen Sie zu verstehen, warum die Erfahrung für Ihn negativ war. Bieten Sie Ihre Hilfe an und ändern Sie damit vielleicht seine Meinung zum Positiven.

6. Auffindbarkeit in sozialen Netzwerken

Facebook, Twitter & Co. sind weitere Ranking-Faktoren. Sie dienen nicht nur als Indiz, wie bekannt und seriös das Unternehmen ist, sondern haben Einfluss auf das regionale Ranking. Standortdaten sollten auch hier korrekt eingetragen werden und stets über aktuellen Inhalt verfügen.

Christina Liese
Christina Liese
Ist sie nicht gerade mit dem Schreiben beschäftigt, kocht Christina Liese leidenschaftlich gerne, fährt Fahrrad oder entspannt sich auf der Yoga-Matte. Ihr absolutes Lieblingsgetränk ist Gin Tonic oder wahlweise auch Sophia Loren – und das nicht nur am Wochenende!

Um Ihnen auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um Ihr Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir Ihre Zustimmung, die Sie jederzeit widerrufen können.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.