© iStock.com/ersinkisacik

In 3 Schritten zum kostenlosen Google-Eintrag für Ihr Unternehmen

Erinnern Sie sich an die Gelben Seiten? Ein dickes Telefonbuch mit Einträgen von Dienstleistern in Ihrer Nähe war gestern. Heutzutage bietet der Marktführer im Bereich Suchmaschinen mit Google+Local einen eigenen Branchendienst an. Dass Ihr Unternehmen dort gefunden wird, ist mindestens genauso wichtig, wie es ein Vermerk in den Gelben Seiten früher einmal war. Ihr Unternehmen bei Google einzutragen, ist der Auftakt zu lokalem SEO und der erste Schritt Ihres Aufstiegs im Google-Ranking.

Ihr Eintrag wird eingeblendet, wenn Kunden in Maps oder auf Google nach Ihren Dienstleistungen oder vergleichbaren Unternehmen suchen. Nutzen Sie den Moment! Halten Sie Ihren Eintrag mit Fotos, Öffnungszeiten und einer Webseite stets aktuell und gewinnen Sie mit relevanten Informationen neue Kunden hinzu. Im Folgenden geben wir Ihnen eine komplette Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Eintragung Ihres Unternehmens in Google+Local mit an die Hand: von der Anmeldung bzw. Registrierung bei Google bis zur Bearbeitung Ihrer Google-Local-Seite.
Klicken Sie sich durch die Präsentation – jeder Schritt ist mit hilfreichen Texten erläutert. Am Ende erhalten Sie darüber hinaus nützliches Tipps zu Ihrem eigenen Google-Eintrag.

Schritt 1: Bei Google anmelden

Melden Sie sich zu Beginn bei Google an. Sollten Sie bereits über ein Google-Konto (z.B. über Google Mail oder Google Drive) verfügen, dann loggen Sie sich einfach auf Google ein. Auf den folgenden Bildern sehen Sie, wie Sie sich für ein Google-Konto registrieren können.

Schritt 2: Prüfen, ob ein Eintrag bereits vorhanden ist

Wenn Sie als Handwerksmeister, Dienstleister oder Einzelhändler in einem öffentlichen Verzeichnis, wie z.B. dem Telefonbuch oder den Gelben Seiten, eingetragen sind, existiert für Ihr Unternehmen mit großer Wahrscheinlichkeit bereits eine Google+Local-Seite. Diese Seite möchten wir nun finden. Navigieren Sie deshalb zum Google Business Center.

Schritt 3a: Einen bestehenden Eintrag bearbeiten

Sie haben in Schritt 2 Ihr Unternehmen auf Google+Local gefunden? Sehr gut. Nun sollten Sie die Inhaberschaft für den Eintrag reklamieren und sinnvolle Informationen ergänzen.

Schritt 3b: Ein Unternehmen zu Google hinzufügen

Sie haben in Schritt 2 Ihr Unternehmen NICHT auf Google+Local gefunden? Kein Problem. Nun sollten Sie Ihr Unternehmen manuell zu Google+Local hinzufügen und sinnvolle Informationen ergänzen.

Wir geben Ihnen folgende Tipps zu Ihrem eigenen Google-Eintrag:

  • Tragen Sie genau den Firmennamen ein, der auch im Impressum Ihrer Website zu finden ist.
  • Tragen Sie nur den tatsächlichen Standort Ihrer Firma ein: z.B „Stuttgart“ und nicht etwa „nahe Stuttgart“.
  • Geben Sie bei Ihrer Telefonnummer immer die lokale Vorwahl an.
  • Sollte Ihr Unternehmen über mehrere Standorte verfügen, können Sie im gleichen Google-Konto für jeden Ihrer Standorte auch einen Eintrag erstellen. Vorsicht: Verwenden Sie keine identischen Telefonnummern, sonst werden die Einträge irgendwann vermischt. Tragen Sie zudem den Firmennamen immer mit dem jeweiligen Standort ein.
  • Sie sollten Ihrem Eintrag Fotos beifügen. Hier sollte das erste hochgeladene Foto Ihr Firmenlogo sein. Bilder, die Sie z.B auf Ihrer Webseite haben, werden von Google teils automatisch zu Ihrem Eintrag hinzugefügt. Sie sollten Ihrem Eintrag immer die Öffnungszeiten beifügen.
  • Wichtige Keywords bringen Sie am besten in der Beschreibung zu Ihrem Unternehmen unter.
  • Sollten Sie ein Video zu Ihrem Unternehmen besitzen, fügen Sie es unbedingt ein. Dies wirkt sich positiv auf Ihr Ranking bei Google aus. Hinweis: Das Video muss auf YouTube eingestellt sein.
Malte Dopf
Malte Dopf
Historiker, Anime-Fan, Bartträger, der Erste seines Namens, Sprenger der Syntax, Bewahrer der Textqualität und Regent der Tasten. Lasst euch blenden von seinen Titeln und erstarrt voller Ehrfurcht vor seinen Verkündungen auf der größten Rostra der Welt – das Internet.

Um Ihnen auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um Ihr Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir Ihre Zustimmung, die Sie jederzeit widerrufen können.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.