© iStock.com/pixelfit

Die 5 wichtigsten Social-Media-Trends für Ihre Marketing-Strategie

Social Media ist für Unternehmen unverzichtbar geworden, um mit der Zielgruppe in Kontakt zu treten. Allerdings gestaltet sich das immer schwieriger angesichts der stark wachsenden Online-Konkurrenz auf der einen und der geringen Aufmerksamkeitsspanne der Konsumenten auf der anderen Seite. Jeden Tag scrollen Nutzer durch Unmengen von Content und schenken dabei den einzelnen Beiträgen kaum mehr als ein paar Sekunden Aufmerksamkeit. Daher stellt sich die Frage: Wie schaffe ich es, im täglichen Content-Rauschen der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein? Im Folgenden erklären wir Ihnen fünf wichtige Social-Media-Trends, die Sie unbedingt berücksichtigen sollten. Machen Sie sich besser heute als morgen an die Umsetzung.

Chatbots revolutionieren den Kundenservice

Chatbots sind längst nicht mehr die abschreckenden, monotonen und schlecht funktionierenden Systeme, für die sie jahrelang gehalten wurden. Sie sind die perfekten Kundenmanager der Zukunft! Bereits heute werden sie in vielen Unternehmen eingesetzt, um reaktionsschnell und kompetent auf Fragen der Kunden zu antworten. So setzen mittlerweile auch große Unternehmen wie Lufthansa, Zalando oder die Sparkasse auf die praktischen Messenger Bots, um in Echtzeit mit der Zielgruppe zu kommunizieren – und das auf eine Weise, die sich echt und persönlich anfühlt.

24 Stunden sichtbar und dann für immer verschwunden: temporäre Inhalte

Temporärer Inhalt, sogenannter Ephemeral Content, ist längst kein Privatvergnügen mehr. Snapchat, Instagram und Facebook sorgen für eine wachsende Akzeptanz von temporären Inhalten, vor allem bei jungen Zielgruppen. Unternehmen nutzen vermehrt temporären Content in ihren Social-Media-Kanälen, um genau diese Zielgruppe besser zu erreichen. Real-time Content ist besonders authentisch und wird in Form von Stories, z.B. auf Instagram, eingesetzt, wo er lediglich für ein paar Stunden zu sehen ist. Follower sind gezwungen, dementsprechend schnell in Aktion zu treten. Bei mehreren Millionen Stories pro Tag sollten Sie dafür sorgen, dass Ihre Botschaft bei den Nutzern im Gedächtnis bleibt. Dabei geht nichts über eine professionell ausgearbeitete Ephemeral-Content-Marketing-Strategie.

Im Influencer-Marketing wird weiter gedacht

Influencer-Marketing ist längst keine Neuheit mehr. Mittlerweile sind zahlreiche Unternehmen auf den Zug aufgesprungen und nutzen Social Influencer dazu, ihre Marke zu stärken. Daraus ergeben sich neue Herausforderungen: Die Ansprüche der Konsumenten an die Authentizität der Influencer steigen. Es reicht nicht mehr aus, mit beliebigen Influencern zusammenzuarbeiten, nur weil diese mehr als 10.000 Follower haben – davon sind Nutzer schnell gelangweilt. Daher sollten sich Unternehmen gut überlegen, mit welchen Influencern sie assoziiert werden möchten, und eine vertrauensvolle Beziehung zu diesen aufbauen. Informieren Sie sich am besten vorab, mit welchen Influencern sich Ihre Zielgruppe am besten identifiziert und kreieren Sie personalisierte Inhalte, die zu deren Werten passen.

Es gilt mehr denn je: Mobile First!

Die Smartphone-Nutzung ist in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen. Heute besitzen mehr als 2,5 Billionen Menschen weltweit ein Smartphone. Angesichts der Tatsache, dass neben Facebook mobile-only Apps wie Instagram oder Snapchat die Social-Media-Welt erobern, sollten sich Unternehmen stärker denn je auf mobile Nutzer konzentrieren. Entwickeln Sie für Ihr Unternehmen deshalb eine Mobile-Marketing-Strategie, um mehr Conversions mit mobilen Inhalten zu erzielen und Ihre mobile Nutzergruppe abzuholen.

Video, Video und nochmals Video

Mobile first ist die eine Seite der Medaille, Video die andere. Videos sind das Content-Format, das in sozialen Netzwerken am häufigsten von Nutzern geteilt und weiterverbreitet wird. Als Werbeformat werden sie auch bei Unternehmen immer beliebter, da sie kurzweilig sowie leicht teilbar sind und einer face-to-face-Kommunikation mit der eigenen Zielgruppe sehr nahe kommen. Die entscheidende Frage für Unternehmer ist hierbei: Wie hole ich meine Kunden in den ersten drei Sekunden des Videos ab? Als Grundlage bedarf es einer Social-Media-Strategie, um qualitativ hochwertige Videos zu entwickeln, die echtes Engagement bei den Nutzern hervorrufen. Und wie bei allen Content-Formaten gilt auch hier: testen, testen, testen!

 

Amelie Fischer
Amelie Fischer
Amelie Fischer hat ihre Leidenschaft, das Schreiben, zum Beruf gemacht und ist seit Februar 2017 Webtexterin bei den RegioHelden. Als studierte Medien- und Kommunikationswissenschaftlerin befasste sie sich bereits in ihrer Studienzeit mit den sich ständig wandelnden Herausforderungen der Online-Welt. Fliegen ihre Finger gerade nicht über die Tastatur, ist sie entweder auf dem Fußballplatz oder mit einem guten Buch auf der Couch zu finden.

Um Ihnen auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um Ihr Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir Ihre Zustimmung, die Sie jederzeit widerrufen können.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.